Buchvorstellung: Vergessene Steige – Bayerische Alpen

1

Neuer Lesestoff im Bruckmann Verlag: Mit “Vergessene Steige – Bayerische Alpen – 30 wilde Bergtouren für jeden Anspruch” von Gipfelfieber-Autor Andreas Gruhle.

Buchvorstellung: Vergessene Steige - Bayerische Alpen © Gipfelfieber
Buchvorstellung: Vergessene Steige – Bayerische Alpen © Gipfelfieber

Die Berge und das Wandern erleben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom. Dabei kristallisieren sich etliche Touren heraus, die besonders beliebt sind und wo dementsprechend beinahe Massen an Wanderern und Bergsteigern unterwegs sind. Das eigentliche Erlebnis, draußen in der Natur zu sein und der Rauheit und dem Abenteuer der Bergwelt zu begegnen, geht auf vielen solcher Touren heute verloren.

Das Buch: Vergessene Steige – Bayerische Alpen

Ein gutes Hüttennetz sorgt dafür, dass es an solchen Modebergen zugeht wie an einem Samstagmittag in der Münchener Innenstadt. „Vergessene Steige – Bayerische Alpen – 30 wilde Bergtouren für jeden Anspruch“ – mein erstes Buch – ist genau der Gegenentwurf dazu.

Die Touren führen über einsame Wege und kaum mehr genutzte Steige zu Gipfeln, die teilweise nur eine handvoll Besucher im Jahr verzeichnen können. Andere Touren wiederum führen auf stillen Pfaden auf Gipfel, an denen sehr wohl etwas los ist, wovon beim Aufstieg aber nichts zu merken ist. Das Buch bietet somit Bergsteigern und Wanderern eine gute Inspirationsquelle für Touren abseits der beliebten und oft begangenen. 

Die ausgewählten Touren im Buch führen einmal quer durch den nördlichen Alpenraum zwischen München, Salzburg und Innsbruck. Nicht nur den Bayerischen Voralpen wird ein Besuch abgestattet. Auch die vergessenen Steigen in den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen, im Kaisergebirge, im Wetterstein und Karwendel, den Ammergauer und Lechtaler Alpen kommen nicht zu kurz.

Der Autor: Andreas Gruhle

Leidenschaft für die Berge. Leidenschaft für Film, Foto und das Schreiben haben mich nunmehr an genau diesen Punkt hier gebracht. Seine Leidenschaft zum Beruf machen. Wer kann das schon? Und so sitze ich im Bergsteigerdorf Sachrang auf dem Balkon, schaue zu wie die untergehende Sonne das Kaisergebirge in ein leuchtendes Orange-Rot taucht und freue mich über die langsam aufziehenden Sterne am Himmel.

Mein Bergsport-Magazin Gipfelfieber ist nun bald acht Jahre alt und schon länger habe ich den Gedanken mit mir herum getragen, eine Touren-Sammlung in gedruckter Form zu veröffentlichen. Die “Vergessenen Steige” sind dabei ein Herzensprojekt, welchem ich mich seit Jahren verschrieben habe und das mich stetig weiter nach neuem Alten suchen lässt.



Bruckmann Verlag

Über 160 Jahre gibt es den Münchener Bruckmann Verlag bereits. Neben zahlreichen Reiseführern und Bildbänden sind im Verlagshaus vor allem auch Wander- und Bergsteigerführer zu finden, in deren illustre Reihe sich “Vergessene Steige – Bayerische Alpen” nun einreihen darf. Klangvolle Namen wie National Geographic oder das Magazin “Bergsteiger” sind ebenfalls im Bruckmann Verlag Zuhause.

Kaufen

Das Buch “Vergessene Steige – Bayerische Alpen” ist im gut sortierten Fachhandel und u.a. bei Amazon erhältlich. Auch direkt via Gipfelfieber könnt ihr ein Exemplar bestellen.

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.