Die 66 North Vik Hooded Jacket Fleecejacke im Test: Schnelle Wärme leicht gemacht

78

Benannt nach Islands wohl berühmtesten Strand haben wir die 66 North Vik Hooded Jacket Fleecejacke unter die Lupe genommen. So schlägt sie sich im Test.

Die 66 North Vik Hooded Jacket Fleecejacke im Test: Schnelle Wärme leicht gemacht © Gipfelfieber

Die 66 North Vik Hooded Jacket Fleecejacke im Test: Schnelle Wärme leicht gemacht © Gipfelfieber

Wer an kalten Tagen unterwegs am Berg ist, kennt den Moment in den Pausen oder am Gipfel, wenn es in der verschwitzten Kleidung schnell kalt wird. Für diesen Moment hat die isländische Marke 66 North ihre superleichte Fleecejacke Vik Hooded Jacket auf den Markt gebracht.




Das Material

Die 66 North Vik Hooded Jacket Fleecejacke besteht aus einem Mischgewebe mit 53 % Polyester, 38 % Polyamid und 9 % Elasthan und macht sich damit die besten Eigenschaften der Gewebe zunutze. Sie ist atmungsaktiv und trocknet sehr schnell. Durch die aufgeraute Innenseite wärmt sie sehr schnell.

Design und Schnitt

North 66 Vik Hooded Jacket Fleecejacke © Gipfelfieber

North 66 Vik Hooded Jacket Fleecejacke © Gipfelfieber

Als die Jacke in meiner normalen Größe L bei mir ankam, musste ich sie sofort wieder zurückschicken und die nachgelieferte XL sitzt auch noch recht bündig, will heißen, die Jacke ist sehr sportlich geschnitten und liegt eng an.

Die Jacke zeigt Kontrastnähte und bietet praktische Daumenschlaufen. Die Kapuze lässt sich über den durchgehenden Frontreißverschluss soweit schließen, dass lediglich noch die Augenpartie frei bleibt und bietet somit noch besseren Schutz an kalten Tagen. Mit 317 Gramm in Größe L belastet sie das Gepäck auch nicht groß.

Die North 66 Vik Hooded Jacket Fleecejacke kommt in zahlreichen Farben von Grautönen bis Gelb, Rot und Blau.

Die 66 North Vik Hooded Jacket Fleecejacke in der Praxis

North 66 Vik Hooded Jacket Fleecejacke am Watzmann © Gipfelfieber

North 66 Vik Hooded Jacket Fleecejacke am Watzmann © Gipfelfieber

Wie schon beschrieben, trägt sich die Jacke durch die aufgeraute Innenseite sehr angenehm und wärmt sofort. Auch das Schwitzen ist kein Problem, da das Gewebe sehr atmungsaktiv ist und die Jacke sehr wieder schnell trocknet.

Das geringe Packmaß und das ebenso geringe Gewicht, machen sie zu einem sehr angenehmen Begleiter im Gepäck. Vor Nässe schützte die Vik Hooded Jacket natürlich nicht, trockenen Wind hingegen hält man ganz gut in ihr aus.

Besondere Pflege braucht die Jacke indes nicht. Bei 30 Grad in der Waschmaschine und Trocknen an der Luft – das ist alles was sie braucht. Um das Material bestmöglich zu pflegen, sollte man auf den Einsatz von Weichspülern, wie bei Funktionssachen üblich, verzichten.

Fazit

Die Jacke ist u.a. bei Bergfreunde.de erhältlich. Der Preis ist mit rund 150 € relativ hoch angesetzt und mag abschrecken. Aktuell gibt es die Damen-Version mit einem Preisnachlass von 30 %. Die North 66 Vik Hooded Jacket Fleecejacke ist ihr Geld aber wert, weil sie mit geringem Gewicht und als guter Wärmelieferant glänzt.

Auch farblich ist für jeden etwas dabei. Wer also diesen Moment des Frierens am Gipfel umgehen will, kann guten Gewissens zu der Fleecejacke greifen.


Letzte Änderung: 25. Juni 2017

Kommentar verfassen

Mit einem Klick akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen