Outdoor Lifehacks: Das hilft gegen stinkende Skischuhe

1

Stinkende Skischuhe sind ein Graus. Sie erfüllen nicht nur den Keller oder das Skilager mit üblen Gerüchen. Dabei lassen sich stinkende Skischuhe mit einfachen Mitteln verhindern. Ist es zu schon zu spät, lassen sie sich mit diesen Tricks wieder entstinken. 

Outdoor Lifehacks: Das hilft gegen stinkende Skischuhe © Gipfelfieber
Outdoor Lifehacks: Das hilft gegen stinkende Skischuhe © Gipfelfieber

Ein traumhafter Skitag geht zu Ende. Mit breitem Grinsen werden die letzten Schwünge auf der Talabfahrt zurückgelegt. Raus aus den Klamotten, den Skischuhen und zurück auf den Weg nach Hause. Wenn da nur nicht die Skischuhe wären. Die entfalten langsam ihre Dünste im Kofferraum und an eine entspannte Rückfahrt ist kaum mehr zu denken, zu penetrant füllen die Gerüche den Innenraum. Wohl dem, der das Equipment in der Dachbox verstaut hat.

Wie kommt es zu stinkenden Skischuhen?

Aber wie kommt es überhaupt zu den unerwünschten Ausdünstungen? Der beim Skifahren entstehende Schweiß ist dabei weniger der Grund. Schuld sind in erster Linie Bakterien, die sich in der Feuchtigkeit pudelwohl fühlen und sich vermehren. Diese zersetzen den Schweiß und dabei verwandeln sich die Ski- oder Snowboardschuhe in wahre Stinkbomben.



Stinkende Skischuhe verhindern – Die Tricks

Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich stinkende Skischuhe von vornherein verhindern. Der einfachste Trick kann kaum als solcher bezeichnet werden. Es gilt einfach die Schuhe nach dem Skitag richtig zu trocknen. In beinahe jedem Skikeller gibt es Trockengeräte, die die Feuchtigkeit aus dem Schuh vertreiben. Dabei sieht man aber immer wieder, dass diese von den meisten einfach falsch benutzt werden. So gilt es die Skischuhe mit den Zehen nach oben auf die Trockner zu stecken und nicht mit der Ferse nach oben.

Ohne Trockengeräte einfach die Schuhe ein paar Tage an einem warmen Ort trocknen lassen. Sind sie regelrecht nass, lässt sich die Feuchtigkeit mit Zeitungspapier aus den Skischuhen ziehen.

Am wirkungsvollsten funktioniert das Trocknen übrigens, wenn die Innenschuhe aus dem Stiefel genommen werden, da sich in den Zwischenräumen die Feuchtigkeit oft lange hält und selbst bei einer Nacht auf dem Trockner nicht gänzlich verschwindet.

Stinkende Skischuhe entstinken – So wird`s gemacht

Ist es einmal zu spät, sind die Schuhe noch lange nicht verloren. Mit ein paar einfachen Handgriffen lassen sich die Schuhe entstinken, wobei nicht alle Tricks wirklich zuverlässig funktionieren.

Spezielle Sprays

Zahlreiche Hersteller werben mit Sprays, mit denen sich üble Gerüche entfernen lassen. Vergleicht man bei Amazon die Rezensionen kommt man zu dem Ergebnis, dass es bei manchen wohl funktioniert, bei manchen wiederum überhaupt nicht. Sich einmal durch das komplette Sortiment zu probieren, dürfte aber ein teures Unterfangen werden.

Wirkungsgrad: Ungewiss

Innenschuhe waschen

Bei einigen Modellen lässt sich der Innenschuh problemlos aus dem Stiefel herausholen und separat waschen. Zusammen mit speziellen Waschmitteln wie dem kürzlich von uns getesteten Freshback-Waschmittel können damit gute Ergebnisse erzielt werden. Wenn sich der Innenschuh denn überhaupt waschen lässt.

Oft genug wird der Schaum im Innenschuh mit Wärme an den Fuß angepasst. Eine Wäsche bei 90°C könnte den Schuh so irreparabel beschädigen. Bei einem Maschinenwaschgang bei 40°C lachen sich die Bakterien schlapp und auch bei 60°C lassen sie sich nur bedingt vertreiben.

Wirkungsgrad: Etwas zu riskant

Schuhe tiefkühlen oder erhitzen

Zielführender könnte es da sein, die stinkenden Skischuhe tiefzukühlen. Einfach in einen Gefrierbeutel packen, für ein paar Tage ins Tiefkühlfach und die Bakterien sind erledigt. So die graue Theorie. Wer aber mag schon seine Skischuhe direkt neben die Pizza oder den Sonntagskuchen packen? Ältere, bereits fest sitzende Gerüche lassen sich so auch nicht oder nur bedingt vertreiben.

Eine Methode, die die Schuhe zwar auch erwärmt, aber nicht so extrem wie bei einem 90°C-Waschgang, ist es, sie im Sommer für einige Tage am besten in einem geschützten Bereich auf dem Balkon oder der Terrasse in der Sonne dahinten dünsten zu lassen.

Wirkungsgrad: Einen Versuch wert

Teebeutel, Katzenstreu und andere Hausmittel

Katzenstreu und Teebeutel verbindet man in erster Linie nicht mit dem Neutralisieren von Gerüchen. Und doch: Teebeutel können Gerüche (bis zu einem gewissen Grad) absorbieren und so vertreiben. Regelmäßig angewendet, ziehen sie die üblen Dämpfe regelrecht raus und hinterlassen dafür eine wohlige Note nach Früchten, Pfefferminze oder Kamille.

Katzenstreu funktioniert ähnlich, hinterlässt aber natürlich keinen Geruch. Einfach in einen Stoffbeutel füllen, damit man beim nächsten Skitag nicht von den kleinen Krümeln geplagt wird.

Weitere Hausmittelchen, die ähnlich wirken sollen, sind Backpulver, Natron und Kreide.

Wirkungsgrad: Probieren geht über Studieren

Fazit

Am einfachsten lassen sich stinkende Skischuhe verhindern, wenn man es gar nicht erst soweit kommen lässt. Gründliches Trocknen ist dafür die wichtigste Voraussetzung. Müffeln die Schuhe einmal begegnet man dem am besten mit ein paar einfachen Hausmitteln.

Welche dieser Mittel habt ihr schon getestet? Welche kennt ihr noch? Was war erfolgreich? Von was dagegen sollte man lieber Abstand nehmen?

Totenkopf: Logo vector created by Freepik


1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.