Adidas Terrex Boost GTX im Test

1528

Wegen Schuhen wie dem Adidas Terrex Boost GTX werden in naher Zukunft mehr und mehr Bergsteiger mit Halbschuhen am Berg unterwegs sein. Wie das kommt?

Adidas Terrex Boost GTX im Test © Gipfelfieber

Adidas Terrex Boost GTX im Test © Gipfelfieber

Mit Halbschuhen am Berg unterwegs? Was lange Zeit verschrien war und man mit solchen Tretern meist mehr oder weniger schief von der Seite angeschaut und schnell als Bergtourist abgestempelt wurde, ändert sich schon seit geraumer Zeit. Nicht nur die Trailrunning-Fraktion setzt bei ihren Touren durch die Berge auf Schuhe, die nicht über den Knöchel gehen, sondern auch mehr und mehr Bergwanderer und Klettersteiggeher setzen auf Halbschuhe. Und genau hier kommt der Adidas Terrex Boost GTX Schuh ins Spiel. Wir haben ihn zuletzt ausgiebig unter die Lupe genommen.

Design

Anders als der Adidas Terrex Scope High GTX kommt der Boost GTX recht einfach daher und schaut eigentlich wie ein typischer Laufschuh aus. Zurückhaltende Farben, die klassischen drei Streifen, da wo sie hingehören und alles in ein recht modernes Design gepackt. Gefällt mir gut. Den Schuh gibt es neben der oliv-grün-schwarz-blauen Variante auch in einer nahezu komplett schwarzen Version mit ein paar weißen und grauen Akzenten.

Erstkontakt

Bei der ersten Anprobe merkt man direkt, dass man hier keinen typischen Laufschuh am Fuß hat. Der Adidas Terrex Boost GTX fühlt sich ein wenig fester und steifer an und vor allem bei der Sohle merkt man den Unterschied. Der Schuh ist nicht für das Joggen im Park oder auf leichten Waldwegen gedacht. Sein Terrain ist definitiv ein anderes.

Auffällig: Die Schnürsenkel sind durch das Speed-Lacing-System ersetzt. So geht das Schnüren noch einfacher und noch schneller von der Hand. Äußerst praktisch.

Tragekomfort

Am Fuß fühlt sich der Terrex Boost GTX sehr gut an. Auch meine etwas breiteren Füße fühlen sich gut aufgehoben. Ein bisschen ungewohnt ist die recht steife Sohle, aber nach kurzer Zeit gewöhnt man sich sehr gut daran. Wie einen Bergstiefel gilt es aber die Schuhe eine Weile einzulaufen bis sie richtig gut sitzen. Die Ortholite-Einlagesohle könnte für meine Begriffe allerdings noch etwas komfortabler sein.  Für die erforderliche Dämpfung sorgt die Boost-Technologie in der Sohle, die Energie speichert und beim Auftreten wieder abgibt.

Grip

Für die Sohle hat sich Adidas mit dem Reifenhersteller Continental zusammengetan. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit mündet in einem hervorragenden Grip. Selbst auf feuchtem Fels bietet der Adidas Terrex Boost GTX hervorragenden Halt und ist so schnell nicht ins Rutschen zu bekommen.

Einsatzbereich des Adidas Terrex Boost

Die Terrex Boost GTX-Schuhe sind wie gemacht, um mit ihnen am Berg unterwegs zu sein. Für einen normalen Waldweg ist die Sohle zu hart. Auf einem felsigen Steig, im Geröll oder an einem schmalen Grat ist man mit dem Schuh allerdings genau richtig aufgehoben.

Das wasserabweisende Gore-Tex-Material sorgt zudem dafür, dass man auch in der feuchten Jahreszeit trockene Füße behält.




Preis/Varianten

Ganz billig ist der Adidas Terrex Boost GTX mit 179 € nicht gerade. Zudem gibt es noch eine baugleiche Variante ohne Gore-Tex-Material, die mit 159 € zu Buche schlägt.

Hier gibt`s die Schuhe: AdidasBergfreunde.de, Bergzeit.de, Globetrotter, Amazon

Alle aktuellen Preise im Überblick:

Fazit

Mit dem Adidas Terrex Boost GTX untermauert der Hersteller mit den drei Streifen seine Ambitionen auf dem Outdoor-Markt mehr und mehr mitmischen zu wollen. Der Schuh ist für den Einsatz am Berg wie gemacht und die richtige Wahl, wenn man mal auf den schweren Bergstiefel verzichten möchte. Auch aus Trailrunning-Sicht scheint der Terrex Boost GTX eine gute Figur zu machen wie Carsten bei rockntrail.de festgestellt hat.


Letzte Änderung: 5. Dezember 2016

4 Antworten zu " Adidas Terrex Boost GTX im Test "

  1. […] sorgt beim Laufen für die erforderliche Dämpfung. Zudem ist die Sohle im Gegensatz zum Terrex Boost GTX nicht ganz so steif und macht den Schuh insgesamt […]

  2. […] – max. 30 l Volumen feste Schuhe – Bergstiefel/Halbschuh 2x Funktionsshirt – eins zum Wechseln Softshell – z.B. Jacke, Fleecepullover, Weste […]

  3. […] – max. 30 l Volumen feste Schuhe – Bergstiefel/Halbschuh (mittlerweile gibt es am Markt auch spezielle Klettersteig-Schuhe) 2x Funktionsshirt – eins […]

  4. […] Eindruck. Sehr gute Verarbeitung, robuste Materialien, das Speed-Lacing-System, das auch im Adidas Terrex Boost verbaut ist. Schaut gut aus. Nur das Obermaterial am vorderen Fußrücken scheint etwas dünn. Das […]

Kommentar verfassen