Schneereport #5 – Hochzillertal/Hochfügen

9

Nachdem es zum Grauen aller Wintersportler letzte Woche winterliche Temperaturen von 15 Grad Plus in München hatte, ist der Schnee hier innerhalb von weniger als zwei Tagen völlig verschwunden. Und beim sonntäglichen Ausflug ins Zillertal konnte man sehen, dass die warmen Temperaturen auch vor dem Alpenraum nicht Halt gemacht haben.

Im Tal war kaum noch was vom weißen Zauber zu sehen. Da haben selbst die Schneefälle der vergangenen Tage nicht viel ändern können. Bei der Gondelfahrt nach oben wurde es stetig mehr und endlich fand sich auch wieder auf den Bäumen liegen gebliebener Schnee, der eine Winterlandschaft erst zu einer solchen werden lässt.




Im Skigebiet selber liegt aber genug Schnee, so dass man problemlos auch neben der Piste fahren kann. In den Hochlagen gab es allerdings viele Stellen, wo der frische Schnee direkt wieder weggeweht wurde. Beim Übergang nach Hochfügen ist uns direkt aufgefallen, dass dort offenbar mehr Schnee liegt. Zwar schaute auf dem starken Wind ausgesetzten Stellen hier und da ein Stein raus, im Großen und Ganzen hatten wir aber das Gefühl, dass hier mehr Schnee liegt. Einbildung?

Vor allem in windgeschützten Bereichen haben wir wunderbaren Pulverschnee vorgefunden. Da wo der Wind allerdings genügend Angriffsfläche hatte, war er den frischen Schnee weggeweht, so dass man teils auf einer harten Harschschicht fuhr. Die lässt sich von der Pulverschicht kaum visuell auseinanderhalten, so dass man plötzlich einen völlig anders zu befahrenden Untergrund hat. Das kann beim Fahren durchaus überraschen und schwierig sein. Für den versierten Fahrer aber kein großes Problem.

Die Lawinenwarnstufe ist weiter auf Stufe 3 und wird das in den nächsten Tagen wohl auch bleiben. Vor allem im Steilgelände heißt es Vorsicht walten zu lassen.

In den kommenden Tagen geht`s mit reichlich Schneefall weiter. Vor allem die Arlberg-Region wird (wie eigentlich immer) mit reichlich Schnee gesegnet sein (aktuelle Schneevorhersage von Bergfex). Das Wochenende scheint dann perfekt perfekte Ski- und Snowboardtage zu bringen. Ich freue mich drauf!

TEILEN
Vorheriger ArtikelSchneeschuhtour auf das Sonntagshorn
Nächster ArtikelISPO 2013 – Ein kleines Review
Andreas ist Gipfelfieber. Gipfelfieber ist Andreas. Liebt die Berge. Liebt die Natur. Liebt das Wandern. Liebt das Bergsteigen. Liebt das Reisen. Liebt das Fotografieren. Liebt das Schreiben. Liebt neue Herausforderungen. Und hat genau deswegen vor ein paar Jahren Gipfelfieber ins Leben gerufen.

9 KOMMENTARE

  1. danke für die Situation dort. Das Skigebiet kommt bei den Test auf Skiportalen sehr gut weg. Wenn ich mir aber den Pistenplan anschaue, dass sieht der doch recht langweilig aus. 180 Pistenkilometer ist auch a la Stubai gemogelt, oder?

    Gruß,
    Peter

    • Servus Peter! Ob und wie die Pistenkilometer zustande kommen, kann ich nicht sagen. Aber langweilig dürfte es nicht werden. Es gibt wirklich Unmengen an Pisten und Unmengen an Variantenabfahrten im Tiefschnee. Und wenn du ein paar Tage länger dort bist, kannst du mit dem gleichen Skipass ja auch den anderen Skigebieten im Zillertal einen Besuch abstatten, sei es Zell am Ziller, Mayrhofen oder der Hintertuxer Gletscher!

    • Puh, das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Allerdings kann ich es mir nur schwer vorstellen. Zumindest solltest du dann mit dem Postbus fahren sollen. Der fährt sicher!

  2. ok, danke dir für den Hinweis mit den Postbus. Ich hatte mir generell alle Orte dort angeschaut und mich gefragt, wo man am besten wohnen sollten, damit man zu mehreren Gebieten stressfrei kommen könnte.

    • Wann soll`s denn hingehen? Von Mayrhofen ist man überall am schnellsten, da es am zentralsten liegt. Von Fügen bis Hintertux kann man mit einer knappen Dreiviertelstunde Fahrtzeit rechnen, wenn man mit dem Auto unterwegs ist.

  3. 10. März, ich sehe auch gerade, dass Mayrhofen wohl besser wäre, denn da fährt ein Bus nach Zell, allerdings muss man zum Bahnhof oder Postamt, das ist schon ein Weg mit der Ausrüstung. Will 3 Tage fahren und möglichst viel Abwechslung, kenne dort bislang nur den Gletscher auswendig

  4. ja, werde ich kurzfristig machen, derzeitig blocken die alle, denn die wollen eher einen Urlauber haben, der 7 Tage bleibt, aber das wird schon

Kommentar verfassen