Wandern zum Venelifjell: Im Herzen der Telemark

11

Eine Wanderung für Jedermann: Im Herzen der Telemark nahe dem Örtchen Vrådal führt eine Tour auf den nur 905 Meter hohen Venelifjell. Mit einem Drumherum, das das Auge nur verzücken kann.

Wandern zum Venelifjell: Im Herzen der Telemark © Gipfelfieber

Wandern zum Venelifjell: Im Herzen der Telemark © Gipfelfieber

Seit ein paar Tagen sind wir nun schon in der Telemark-Region im Südosten Norwegens unterwegs. Zuvor haben wir wie schon Jules Verne und viele andere den Gaustatoppen bestiegen. Großartige Weitblicke gab es leider nicht. Graue Wolken enthielten uns weite Aussichten auf die traumhafte norwegische Natur oft vor. Beim Aufwachen in Vrådal, einem kleinen Örtchen am Bussvikfjord (einem Inlandsfjord), der hier mit einer Vielzahl an kleinen Inseln übersät ist, wird der morgendlich fragende Blick zum Himmel mit einer strahlenden Antwort belohnt. Keine Wolke und herrlichster Sonnenschein begrüßen uns.

Wandern zum See

Die Wanderung zum Venelifjell startet auf einem kleinen Parkplatz südöstlich von Vrådal (Google-Maps Koordinaten). Mit Brettern und großen Steinen wurde hier ein Weg durch den Wald angelegt. Ohne die wäre das Fortkommen im oft morastigen Untergrund kaum möglich. Der stets leicht ansteigende Weg führt durch die typisch norwegischen Wälder, die sich je weiter wir nach oben kommen, immer weiter lichten. Und bald bieten sich im Rücken fantastische Ausblicke auf den Bussvikfjord und seine Umgebung. So geht es etwa eine Stunde bis wir den stillen und ebenso malerischen Venelisee erreichen, wo ein extra angelegter Rastplatz zum Verweilen und Brotzeiten einlädt. Aber verdient haben wir die noch nicht.

Auf den Venelifjell

Zum Gipfel des Venelifjell, der sich nördlich vom Venelisee erhebt, ist es nun nicht mehr weit. Der Weg führt jetzt mit etwas mehr Steigung versehen um die steilsten Abschnitte drumherum und über die Westseite auf den breiten Gipfel, von dem man die Telemark bei bestem Wetter wahrscheinlich fast vollständig überblicken kann. Auch der Gaustatoppen lässt sich wunderbar ausmachen und fast kommt ein bisschen Wehmut auf, dass wir dort nicht mit ähnlich gutem Wetter beglückt wurden.

Wir genießen die Aussicht und lassen die Speicherkarten der Kameras glühen bevor es wieder zurück zum Venelisee geht, wo jetzt die verdiente Brotzeit auf uns wartet. Ein heißer Kaffee, belegte Brote und natürlich Schokolade dürfen nicht fehlen. Anschließend geht es auf gleichem Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Panorama am Gipfel © Gipfelfieber

Panorama am Gipfel © Gipfelfieber

Beste Zeit

Die Wanderung zum Venelisee und auf den Venelifjell ist ab Mai bis Mitte Oktober problemlos möglich. Schneereste können in den Übergangszeiten noch anzutreffen sein. Die beste Zeit ist aber definitiv Anfang bis Mitte September. Denn das ist die Zeit, wo die Heidelbeersträucher am Wegesrand voll mit den köstlichen Beeren hängen, die zum Naschen einladen und so für blauschwarze Zungen und Hände sorgen. Aber Achtung, Verwechselungsgefahr.

In Vrådal

Am Nachmittag noch nichts vor? Wem das Faulenzen im Hotel nicht genug ist, der verausgabt sich am Kletterturm direkt am Seeufer oder sticht mit der M/S Fram in See, genießt eine Fahrt mit dem historischen Dampfschiff und umkurvt die kleinen Inseln im Fjord. Anschließend kann man den Tag gut im Straand Hotel beim reichhaltigen Abendessen und anschließend im Kaminzimmer ausklingen lassen.

Fazit

Die Wanderung zum Venelisee und auf den Venelifjell ist eine Tour durch eine wunderbare Landschaft, an der jeder, von Groß bis Klein, seine Freude hat. Bei bestem Wetter kann man vom Gipfel beinahe die ganze Telemark überblicken.

Mehr Informationen

http://www.visittelemark.com/things-to-do/veneli-hiking-area-in-vradal-p546153

*Ich wurde von Visit Norway und Visit Telemark nach Norwegen in die Telemark-Region eingeladen. Meine Meinung bleibt davon unberührt. 


Letzte Änderung: 5. Dezember 2016

Kommentar verfassen

Mit einem Klick akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen