14. Etappe auf dem SalzAlpenSteig: Von Abtenau nach Annaberg

1

Die 14. Etappe des SalzAlpenSteigs ist nicht ganz so spektakulär wie die vorherige, führt aber doch durch eine reizvolle Landschaft am Rand des Tennengebirges.

14. Etappe auf dem SalzAlpenSteig: Von Abtenau nach Annaberg © Gipfelfieber
14. Etappe auf dem SalzAlpenSteig: Von Abtenau nach Annaberg © Gipfelfieber

So langsam kommt das Ziel näher. Zwar ist der Hallstätter See am Start noch eine Handvoll Etappen entfernt und doch gesellt sich so langsam ein wenig Vorfreude dazu. Vorfreude, dass das komplette Abwandern des SalzAlpenSteigs bald vollbracht ist.

Die 14. Etappe führt am Rand des Tennengebirges erst hoch hinauf, um anschließend nach Annaberg im Lammertal ans Etappenziel zu laufen. Tolle Panoramen und Fernblicke inklusive.



Von Abtenau zur Karkogelhütte

Im Gegensatz zur relativ flachen Etappe am Vortag werden auf der 14. Etappe des SalzAlpenSteigs von Abtenau nach Annaberg wesentlich mehr Höhenmeter überwunden. Die stellen sich gleich zu Beginn in den Weg als wir von Abtenau ansteigen, erst die Talstation der Karkkogelbahn und kurz darauf eine kleine Kapelle am Wegesrand passieren.

Der Aufstiegsweg erfolgt meist unweit der Seilbahn und nach einer Weile erreichen wir erst die Bergstation und schließlich auch die Karkogelhütte, wo wir einen ersten Blick auf das Dachsteinmassiv erhaschen.

Über die Gsengalm nach Annaberg im Lammertal

Kleiner und Großer Traunstein waren schon am Vortag lange eindrucksvolle Begleiter der Wanderung. Auf der Etappe von Abtenau nach Annaberg halten wir nun immer weiter auf die beiden markanten Gipfel zu.

In der Gsengalm können die Reserven wieder aufgefüllt werden. In der urigen Hütte ist sogar eine Übernachtung möglich. Schließlich werden die letzten Höhenmeter im Aufstieg überwunden, außer der Schober (1.810 m) möchte als kurzer Abstecher noch zusätzlich mitgenommen werden.

Steil geht es nun abwärts und das Ziel kommt relativ schnell schon näher. Und gerät dabei doch aus den Augen, zu beeindruckend ist das Dachsteinmassiv mitsamt der berühmten Bischofsmütze, die sich hinter Annaberg erhebt.

Über die Quehenbergalm und Quehenberg gelangen wir so schließlich nach Annaberg im Lammertal, kühlen die Füße in der eiskalten Lammer ab, um sie anschließend verdientermaßen hochzulegen.

Sonnenuntergang am Dachstein

Am Abend lohnt es sich, das Tal nochmal kurz zu verlassen. Direkt vom Ortskern steigen wir wenige Minuten in Richtung Krailmoos auf. Auf einer Bank beobachten wir, wie die untergehende Sonne den gegenüber liegenden Dachstein in gleißendes Orangerot taucht und der Tag für die Nacht Platz macht.

Fazit

Die 14. Etappe auf dem SalzAlpenSteig von Abtenau nach Annaberg im Lammertal ist mit über 1000 Höhenmeter etwas fordernder. Belohnt wird man mit grandiosen Blicken zurück ins Tal und ins benachbarte Dachsteingebirge.

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen (Email Adresse bestätigen nicht vergessen)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.