Outdoor Film der Woche KW 13/2018: Land of Maybe

0

Der Outdoor Film der Woche “Land of Maybe” entführt in eine wilde Küstenlandschaft, wo es außer Schafen nicht viel mehr zu geben scheint. So sieht Klettern auf den Faröer Inseln aus.

Outdoor Film der Woche KW 13/2018: Land of Maybe © Screenshot Film/The North Face
Outdoor Film der Woche KW 13/2018: Land of Maybe © Screenshot Film/The North Face

Die Faröer Inseln sind eine raue Landschaft. Inmitten des Atlantischen Ozeans irgendwo zwischen Island mit seinen heißen Quellen im Norden und den schottischen Highlands im Süden liegt die kleine Inselgruppe. Gut 50.000 Einwohner leben auf den insgesamt 18 Inseln, die offiziell zu Dänemark gehören, aber einen gleichberechtigten Status wie auch Grönland genießen.

“Land of Maybe” – Der Film

Für seine Kletterziele sind die Faröer Inseln eher weniger bekannt. Und doch bietet die raue Küstenlandschaft mit seinen senkrecht abfallenden Klippen dafür hervorragende Möglichkeiten. In “Land of Maybe” haben es sich die drei Kletterer Cedar Wright, James Pearson und Yuri Hirayama vorgenommen, das Kap Enniberg, der nördlichste Punkt der Faröer Inseln, zu erklimmen. Dass es dabei ganz andere Hindernisse als bröckelnden Fels geben kann, zeigt “Land of Maybe” eindrucksvoll.

Ein echtes Abenteuer auf den klettertechnisch noch relativ unbekannten und nur wenig ergründeten Inseln inmitten des tosenden Atlantiks.

Titelbild: © Screenshot Film/The North Face

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .