Im Kurztest: Die Schöffel Skitourenkollektion 19/20 vorgestellt

0

Schöffels neue und zugleich erste Skitourenkollektion weiß aus dem Stand zu überzeugen. Und punktet gleich in vielfacher Hinsicht.

Im Kurztest: Die Schöffel Skitourenkollektion 19/20 vorgestellt © Gipfelfieber
Im Kurztest: Die Schöffel Skitourenkollektion 19/20 vorgestellt © Gipfelfieber

Es gibt bisher keine eigene Skitourenkollektion? Verwundert reiben sich die Anwesenden die Augen als Peter Jud, Geschäftsführer von Schöffel in der Schweiz und federführend beim Entwerfen der Kollektion, mit der Vorstellung der neuen Produktlinie beginnt. Es ist Ende April als der deutsche Hersteller eine kleine Schar von Journalisten in den hinteren Winkel des Montafons eingeladen hat und draußen fallen wie auf Bestellung dicke Schneeflocken vom Himmel.

Das Rad neu erfunden, hat Schöffel mit seiner ersten Kollektion, die speziell auf Skitourengeher zugeschnitten ist, nicht. Das war allerdings auch nicht angedacht. Genauso wenig wie eine extrem sportliche Ausrichtung, die nur die Hardcore-Vollgas-Tourengeher im Auge hat, sollte geschaffen werden. Ganz im Gegenteil: Die gesamte Skitourenkollektion soll sich für jeden Tourengeher eignen, ganz gleich ob Anfänger oder Semiprofi.




Wir haben die Teile der Kollektion bereits nach der Vorstellung kurz testen dürfen, denn am Tag nach der Präsentation präsentierte sich das Montafon mit traumhaftem Wetter und Pulverschnee.

Schöffel Longsleeve Val d Isere

Anziehen und sofort wohlfühlen. Unter diesem Motto wurde der recht dicke First-Layer offenbar entworfen, denn er trägt sich extrem komfortabel. Das Material des Schöffel Val d Isere Longsleeve schmiegt sich sehr angenehm an die Haut. Der sehr hohe klappbare Kragen sorgt dafür, dass kein Lüftchen hineinkommt. Die langen Bündchen an den Ärmeln erfüllen den gleichen Zweck. Wer mit einer Sportuhr unterwegs ist, kann die bequem ablesen, ohne sich halb entkleiden zu müssen.

Schöffel Fleece Hoody Val d Isere

Ein Lieblingsteil für das ganze Jahr und nicht nur für die Skitourensaison. Die Schöffel Fleecejacke Val d Isere ist wie der Rest der Kollektion auch relativ schmal geschnitten und schmiegt sich perfekt an, bietet dabei aber auch benötigte Bewegungsfreiheit. Das Fleece im Inneren fühlt sich wunderbar kuschlig an. Kragen und Kapuze lassen sich extrem tief ins Gesicht ziehen. Damit die Atemluft trotzdem entweichen kann und der Stoff nicht feucht wird, gibt es speziell dafür vorgesehene Atemlöcher. Die Ärmelbündchen lassen sich über die Daumen ziehen und sorgen so dafür, dass die Jacke an den Ärmeln gut sitzt. Super praktisch ist das an der Innenseite des Saums vernähte Band aus Silikon, welches ein lästiges Hochrutschen der Jacke beim Aufsteigen verhindert.

Schöffel Softshell Hoody & Pants Val d Isere

Die Schöffel Softshell Jacke und Schöffel Softshell Hose Val d Isere sind ebenfalls körperbetont geschnitten. Das Material ist leicht, aber nicht superleicht und sitzt durch leichten Stretch sehr gut. Drei Taschen schaffen in der Jacke genügend Stauraum. Durch etwas mehr Fütterung an der Front kann Kälte vorn nicht eindringen. Hinten ist das Material deutlich dünner, um Feuchtigkeit abzutransportieren. Die Jacke ist winddicht und hält einem kurzen Schauer stand. Die Kapuze lässt sich auch über einen Helm ziehen.

Ähnliches gilt für die Softshell Hose. Vorbei sind die Zeiten der ultraweiten Ski- und Snowboardhosen. (Gott sei Dank!) Damit die Hose so trotzdem über die Skischuhe passt, wurde im unteren Bereich ein Reißverschluss samt einer dehnbaren Naht verbaut. Selbst dickere Snowboardschuhe, die beim Splitboarden im Einsatz sind, verschwinden unter der Softshell. Extra Einsätze an den Innenseiten verhindern Beschädigungen, die durch versehentliches Hängenbleiben an den scharfen Skikanten entstehen können.

Sowohl die Softshell Hose als auch die Softshell Jacke Val d Isere sind atmungsaktiv und sorgen so für ein sehr angenehmes Klima.

Schöffel 3L Jacket & Pant Val d Isere

Mit der Drei-Lagen-Jacke und Drei-Lagen-Hose Val d Isere besteht selbst bei widrigsten Bedingungen ein hervorragender Wetterschutz. Dank dem Einsatz von Gore-Tex haben Jacke und Hose eine Wassersäule von 25.000 mm. Ein Tag im Dauerregen ist so zwar immer noch nicht schön, aber wenigstens trocken.

Beide Produkte sind etwas großzügiger geschnitten, so dass sie schnell über die Softshells übergezogen werden können.

Wie bei den anderen Jacken aus der Skitourenkollektion sorgt auch hier der Silikon-Saum für perfekten Halt. Der Hose wird mit Hosenträgern und Klettverschlüssen am Bein Halt geboten. Sinnvoll verteilte Belüftungsschlitze in Jacke und Hose ermöglichen auch bei Starkregen Frischluftzufuhr.

Schöffel Thermo Jacket Appenzell

Auch eine Isolationsschicht darf nicht fehlen und das macht die Schöffel Appenzell-Jacke sehr gut. Das Primaloft-Material sorgt für schnelle Wärme die glatte Oberfläche verhindert das Entstehen von Kältebrücken. Das Silikonband sorgt für festen Sitz und verhindert zusammen mit dem Ärmelbündchen samt Daumenloch ein Eindringen von Kälte. Die Kapuze lässt sich weit über den Kopf ziehen. Mit der Packtasche lässt sich die leichte Jacke schnell verstauen, wenngleich das Packmaß mit einer Daunenjacke nicht mithalten kann. Dafür ist das Material nicht nur winddicht, sondern hält auch Starkregen eine Weile ab.

Schöffel Thermo Shorts Val d Isere

Die auf den ersten Blick in einer Skitourenkollektion deplatziert wirkende Schöffel Thermo Shorts Val d Isere macht auf den zweiten Blick gerade dann Sinn, wenn es richtig frostig wird. Die zusätzliche Fütterung sorgt für Wärme “an den wichtigen Stellen” und fällt im Gepäck dank geringem Gewicht beinahe gar nicht auf.

Wissenswertes

Mit der gesamten Skitourenkollektion zeigt sich Schöffel auch aus nachhaltiger Sicht als Vorbild, denn auf PFC wird in allen Produkten der Linie verzichtet. Darüber hinaus kommt in vielen Teilen S.Cafe® Ice-Cafe™ Technologie zum Einsatz, eine Faser, die aus Kaffeesatz hergestellt wurde.

Einen ausführlicheren Testbericht für Damen- und Herren-Kollektion gibt es bei Airfreshing.

Fazit

Dass Schöffel erst jetzt mit einer eigenen Skitourenkollektion auf den Markt kommt, ist fast ein wenig unverständlich, denn die Jacken und Hosen der Linie überzeugen durchweg mit durchdachten Ideen, qualitativen Materialien und Zuverlässigkeit, wo sie gebraucht wird.

Ganz persönlich haben es mir die Appenzell Jacket und der Fleece Hoody am meisten angetan. Aber der Winter steht ja gerade erst in den Startlöchern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.