Die Antarktis: Leben als Abenteuer

426

Anzeige – Das Leben kann ein Abenteuer sein, aber nur, wenn Sie es zulassen. Nutzen Sie die Chance und machen Sie die besten Fotos in Ihrem Leben!

Die Antarktis: Leben als Abenteuer © Gipfelfieber

Die Antarktis: Leben als Abenteuer © Gipfelfieber

Wanderungen in die Antarktis

Wenn der Träumende in seinem Traum Urlaub macht, bedeutet das den absoluten Tapetenwechsel in seinem grauen Leben. Der Urlaub ist die Zeit der Erholung, neuer Eindrücke und Entdeckungen. Jemand will in die endlose Wüste: Sternenhimmel in der Nacht, Lagerfeuer, Berber in weißen Gewändern, Fata Morganas in der Hitze. Es gibt aber auch die anderen Menschen, die sich auf die Kreuzfahrt in die Antarktis machen. Die Antarktis ist eine wilde und schöne Gegend und eine Antarktis Kreuzfahrt ist die beste Gelegenheit, um fantastische Bilder vom Ende der Welt zu machen.

Diese Reise bietet Fotomotive wie von einem anderen Planeten. Wissen Sie, wie viele Farben die Eisberge haben? Ihre Vielfalt und Form ist unbegrenzt. Manche wirken faszinierend und bilden mit ihren Blautönen einen starken Kontrast zum Grau von Himmel und Meer. Während dieser Reise können Sie fantastische Landschaften genießen und riesige Kolonien von Pinguinen beobachten. Man kann stundenlang an Deck des Schiffes stehen und die Eisriesen vorbeiziehen lassen. Auf dieser Kreuzreise werden Sie viele unterschiedliche Facetten des Lebens kennenlernen.




Vorbereitung auf das Treffen mit Antarktis

Wenn Sie gewagt haben, den kältesten und geheimnisvollen antarktischen Kontinent zu besuchen, müssen Sie sich gut auf die Reise vorbereiten. Wählen Sie zuerst einen richtigen (offiziellen und zugelassenen) Reiseanbieter, der auch professionelle Reiseführer an Bord hat. Die erfahrenen Reiseführer machen Sie mit Flora, Fauna, Geologie und Geschichte der Antarktis bekannt.

Die optimale Reisezeit beschränkt sich auf den antarktischen Sommer von Dezember bis März. Das Wetter in dieser Zeit ist mild und lässt in vollem Masse die herbe Schönheit der Insel bewundern.

In jeder Hinsicht ist die Antarktis ein klimatischer Extremfall. Die Antarktis gilt als kältester, windigster und trockenster aller Erdteile. Der Niederschlag in der Antarktis fällt in den Wintermonaten überwiegend als Schnee. Normale Kleidung für den europäischen Winter inkl. Schal, Mütze und Handschuhe ist also ein guter Anfang bei der Vorbereitung auf die Extremreise. Gegen Wellen und Gischt sollte man eine leichte wasserdichte Kluft und bequeme Gummistiefel mit eingelegter Filzsohle als Überzieher haben. Wer sich auf eine mehrwöchige Reise macht, wird genügend Zeit zum Lesen haben. Nehmen Sie ein interessantes Buch über die Helden der Antarktis und vergangene Expeditionen mit. Das Lesen über die spannenden Geschichten aus der Zeit, als die Antarktis noch ein großes Risiko war, erhöht die Vorfreude auf die Reise.

Fauna der antarktischen Insel

Wenn auch der Kontinent unwirtlich erscheint, gibt es doch Leben in den Buchten der Insel. Hier kann man zahlreiche Robben, Seebären und Seeleoparden beobachten. In der Antarktis gibt es keine Eisbären. Was der Eisbär für die Arktis ist, ist der Pinguin für die Antarktis. Hunderttausende Pinguine und Millionen Zugvögel brüten jedes Jahr auf dem Packeis. Auf der Insel kann man Kaiserpinguine kennenlernen, die heute am besten an das ewige Eis angepasst sind. Die Zahl der Tierarten in den Polargebieten ist relativ gering, aber es sind die schönsten Tiere unseres Planeten.


Letzte Änderung: 19. August 2016

Kommentar verfassen

Mit einem Klick akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen