Trekkingschuh für Frauen im Test: Der KEEN Saltzman

737

KEEN schickt uns seinen neuen Wanderschuh in der Damenausführung und überrascht uns mit einem sehr bequemen und ultraleichten Schuh. Bei verschiedenen Wetterlagen und in unterschiedlichem Gelände konnte sich der Schuh im Test sehr gut behaupten.*

Trekkingschuh für Frauen im Test: Der KEEN Saltzman © Gipfelfieber.com

Trekkingschuh für Frauen im Test: Der KEEN Saltzman © Gipfelfieber.com

Fakten

Die atmungsaktive, wasserundurchlässige KEEN.DRY Membrane hält den Schuh innen trocken. Von außen kommt nichts durch, während der Dampf aus dem Schuh durch das Meshgewebe entweichen kann. Die Materialien sind sehr sorgfältig verarbeitet, was auf eine lange Haltbarkeit hoffen lässt.

Die hauseigene Gummisohle ist abriebfest und bietet auch auf nassem Untergrund einen guten Halt.




Innen ist der Schuh laut KEEN von der Passform speziell auf Frauen ausgelegt (was sich mir als Physiotherapeut logisch nicht erschließt). Wie dem auch sei, hat KEEN mit seinem Metatomical Footbed Design besonders auf die Anatomie geachtet und unterstützt beispielsweise das Großzehengrundgelenk und das Fußgewölbe mit dem herausnehmbaren EVA-Fußbett in zwei Härtegraden. Zusätzlich wird der Schuh durch eine langlebige PU-Zwischensohle gedämpft.

Farben gibt es in der Damenvariante des KEEN Saltzman zwei zur Auswahl, zum einen Magnet/Rose (grau/rosa) oder die Farben unsres Testschuhs in Raven/Lagoon (grau/blau).

KEEN gibt auf der offiziellen Homepage an, dass die Schuhe eine halbe Nummer kleiner ausfallen. Unsere Testperson hat normalerweise Schuhgröße 39/40, die Testschuhe in Größe 39 sitzen perfekt.

Mit nur rund 434 Gramm pro Schuh kann man den Keen Saltzman bedenkenlos den ganzen Tag tragen.

 Praxis

Wir haben den Schuh bei allen Wetterlagen getestet und er hat uns nicht enttäuscht. Die Füße bleiben tatsächlich warm und trocken, Schweißfüße hat man auch nach mehreren Stunden nicht.

KEEN gibt den Schuh als einfachen Wanderschuh aus, der KEEN Saltzman bewährt sich aber nicht nur in Wald und Feld, auch bei Touren mit leichter Kletterei hält er sehr gut mit. Die stabile und rutschfeste Sohle hält auf Fels und Wurzelwerk und bereitet auch bei längeren Touren in unwegsamen Gelände keine Probleme, ganz im Gegenteil, ein buchstäblich leichtfüßiges Wandern ist möglich. Für längeres Klettern und in Klettersteigen würden wir die Schuhe jedoch nicht empfehlen. Da es sich um einen Schuh aus komplett synthetischen Materialien handelt, bedarf es bei der Pflege keines großen Aufwands. KEEN empfiehlt die Reinigung mit Wasser und milder Seifenlauge und den Schuh lufttrocknen zu lassen.

Keen Saltzman WP Mid © Gipfelfieber

Keen Saltzman WP Mid © Gipfelfieber

Fazit

Der KEEN Saltzman WP Mid ist ein toller Trekkingschuh für unwegsames Gelände oder längere Wanderungen durch Wald und Feld. Er trägt sich sehr angenehm, ist sehr leicht und man behält auch an kalten und nassen Tagen trockene und warme Füße. Den Schuh gibt’s für 129,99 Euro, die in diesen stabilen Schuh sicherlich gut investiert sind.

*Vielen Dank an KEEN für das kostenfreie Testobjekt. Die Meinung des Autors beeinflusst das freilich nicht.


Letzte Änderung: 5. Dezember 2016

2 Antworten zu " Trekkingschuh für Frauen im Test: Der KEEN Saltzman "

  1. Sabrina F sagt:

    Mit den Frauenmodellen kann ich in der Regel nichts anfangen. Das liegt vor allem daran, dass ich eine relativ große Schuhgröße und breite Füße habe. Da werde ich dann eher bei den klassischen Männermodellen fündig.

  2. […] schickt uns nach dem letzten Test einen Trekkingschuh für Herren und liefert ein überraschend gutes Produkt. Der Keen […]

Kommentar verfassen

Mit einem Klick akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen