Blogstöckchen: Diese drei sind (eigentlich) immer dabei

173

Erst vor ein paar Wochen ist ja ein Blogstöckchen bei mir aufgeschlagen und wollte von mir weiter getragen werden.

Gesagt getan, habe ich so Björn und seinen anarchisch liebenswürdigen Blog St. Bergweh vorgestellt. Und der revanchiert sich nun. Im Rahmen eines weiteren Blogstöckchen dreht sich nun alles um Rucksäcke. Beziehungsweise um das, was drinnen ist. Genauer: Die drei Dinge, die man wirklich immer dabei hat. Rucksackwahrheiten eben. Eine Zusammenfassung aller bisherigen Teilnehmer, die sehr interessante Einblicke gibt, gibt es übrigens bei Outdoorseite.de. Wer mag da nicht Big Brother spielen…

Das Stöckchen liegt nun schon eine ganze Weile bei mir rum. Weil ich einfach auch lange überlegen musste. Und auch weil ich gar nicht so viel Zeit hatte. Was hab ich nun also immer dabei?

1. Das iPhone

iPhone 3GS

iPhone 3GS

Das iPhone habe ich nun wirklich immer dabei. Vormals war es ein iPhone 4. Das habe ich leider kaputt repariert und so gebe ich mich im Moment mit dem iPhone 3GS zufrieden. Und fahre auch damit gut. Es ist wirklich ein Begleiter, der auch reichlich nützlich ist. Nicht um am Berg eMails zu checken oder um Facebook-Updates zu bekommen (auch wenn man die geneigte Freundesliste natürlich gerne mal mit Gipfelfotos neidisch macht). Nein, es gibt schlicht einige nützliche Apps wie Ape@Map oder die Wandern-App der SZ, die einem Kartenmaterial und allerlei nützliche Tools wie einen Höhenmesser liefern. Eine richtige Karte und den gesunden Menschenverstand ersetzen sie natürlich nicht. Aber brauchbar sind sie auf jeden Fall. Und letztlich natürlich für den Fall der Fälle, dass irgendwas passieren sollte, ist es nützlich. Hierfür musste ich es glücklicherweise noch nicht einsetzen und ich hoffe, das bleibt dabei.




Zwischendrin war es das iPhone 5. Mittlerweile abgelöst durch das iPhone 6. Ich mag den Apfel einfach.

2. Die Kamera(s)

Sony NEX 5R © Sony

Sony NEX 5R © Sony

Immer dabei habe ich auch meine Kamera. Erst seit kurzem ist das eine Systemkamera, nämlich die Sony NEX-5R. Es wurde Zeit, dass hier ein Upgrade erfolgte… Zuletzt waren meine Digitalkamera, eine Exilim EXFC-100, und die GoPro Hero 2 dabei. Meistens sogar beide im Doppelpack. Letztere werden ab sofort aber meistens zu Hause bleiben. Zumindest die Kompaktcam hat nun erstmal ausgesorgt, da ihre Bilder zuletzt keinen Spaß mehr gemacht haben.

3. Ein 1,95 €-Poncho

Einmal-Poncho von Meru

Einmal-Poncho von Meru

Richtig schwer getan habe ich mich bei der Nummer 3. Was habe ich noch alles regelmäßig im Rucksack? Jacke, Hose usw. variieren von Jahreszeit zu Jahreszeit. Ist also keiner Erwähnung wert. Was also dann? Einmal im Rucksack kramen, bringt dann die Erleuchtung. In Ermangelung einer Gore-Tex-Jacke habe ich immer einen zusammenfaltbaren Poncho dabei. Die gibt es für knapp 2 € im Globetrotter oder dem Outdoorladen des Vertrauens und sie haben mir schon ein paar Mal aus der Patsche geholfen. Zwar kann man sie in der Regel nur einmal verwenden, wenn man dann aber einen dabei hat und mitten im Sommer von miesestem Schneeregen überrascht wird, dem die Jacke irgendwann nicht mehr Stand halten kann, ächzt man nie wieder unter den nicht einmal 50 zusätzlichen Gramm. Ist kein Hightech, hält aber trocken!

Das war also nun mein virtueller Blick in meinen Rucksack. Jetzt ist es also an mir, das Stöckchen weiter zu reichen. Gar nicht so einfach. Denn die Liste ist schon extrem lang und so lange blogge ich hier nun auch noch nicht. Aber ein paar sind mir dann nun trotzdem eingefallen:

Bergkraxler – er war einer der ersten, die meine Beiträge geliked und verfolgt haben. So bin ich auch auf seinen Blog gestoßen und lese den recht regelmäßig.

Lemonissimo bloggt schon seit vielen Jahren und bei seinen Bildern von Schnee und blauem Himmel erfährt mich am heimischen Rechner die Sucht, am nächsten Morgen eine Tour starten zu müssen.

Ingmar und Stefan von Gipfellicht habe ich kürzlich über Facebook gefunden. Die Bilder, die die beiden schießen, sind schlichtweg sensationell. Tourenberichte gibt es in ihrem Blog auch regelmäßig. Ein Blick in den Rucksack von Fotografen, die in den Bergen unterwegs sind, liefert doch sicher auch interessante Einblicke.

Das soll mein Einblick gewesen sein. Aus meiner Sicht zwar nicht sonderlich spannend, der Blick in die anderen Rucksäcke dafür umso mehr.

Bild Sony NEX-5R: © Sony


Letzte Änderung: 28. März 2017

Eine Antwort zu " Blogstöckchen: Diese drei sind (eigentlich) immer dabei "

  1. Blogstöckchen: Diese drei sind immer mit dabei | OUTDOORSEITE sagt:

    […] Andreas von gipfelfieber.com: Blogstöckchen: Diese drei sind (eigentlich) immer dabei […]

Kommentar verfassen

Mit einem Klick akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen