Schneereport #4 – Zillertal

57

Bis jetzt zeigte sich der Winter 2016 nicht von seiner allerbesten Seite. Ein kleiner Überblick über die aktuelle Schneesituation im Zillertal. 

Schneereport © Gipfelfieber.com

Schneereport © Gipfelfieber.com

Powdertage im Winter 2016? Ganz düster lassen sich Erinnerungsfragmente wieder in Gedanken rufen, aber viel geblieben, ist tatsächlich nicht. Und das ist kein gutes Zeichen. Und schon auf dem Weg ins Zillertal macht sich Skepsis breit. Im Tal liegt nichts mehr. Die Hänge zur Linken sind noch ein ganzes Stück bergwärts schneefrei. So! Ein! Mist! Aber erstes kommt es anders. Und zweites als man denkt.

Hochzillertal/Hochfügen

Zwei Tage ist der letzte Schneefall schon her, Ferien sind auch noch und wir machen uns wenig Hoffnung auf unverspurtes Gelände. Und werden zunächst auch darin bestätigt. Ein paar Mini-Abstecher lassen vermuten, wie gut der Tag vorher gewesen sein muss. Aber das meiste ist eben schon abgegrast.

Bei der Verbindung nach Hochfügen versuchen wir unser Glück nochmal. Wir queren lang unterhalb des Zillertal-Shuttles in die Hänge zur Linken. Und werden fündig. Traumhafter Powder. Unverspurtes Gelände. Das wird sich ändern…

Die Bedingungen auf den windschattigen Nordhängen hier sind sehr ordentlich. Es gibt eine ausreichende Unterlage, nur in den höheren Lagen ist viel weggeweht. Ganz anders sieht das auf der anderen Seite aus. Unterlage ist kaum bis gar nicht vorhanden und der neue Schnee auch schon zu großen Teilen weggeweht. Es sieht aus als wäre es Mitte Oktober…




Zillertal Arena/Gerlos

Ganz ähnlich sieht es auf der anderen Talseite aus. Auch hier liegt für die Zeit viel zu wenig Schnee und Pulverabfahrten muss man suchen. Wer gewillt ist, Ski oder Snowboard ein paar Minuten zu tragen, wird aber auch hier fündig. Die Bedingungen sind ähnlich: Gute Unterlage in den windschattigen Bereichen. Da wo Sonne und Wind ihre Kräfte walten lassen, sieht es hingegen richtig schlecht, nämlich Grün-Braun, aus.

Pistenbedingungen

Die Pisten befinden sich in beiden Skigebieten in einem meist tadellosen Zustand. Wenige eissige Stellen sorgen für angstvolle Gesichter unter den Snowboardern. Die Talabfahrt in Kaltenbach (Hochzillertal) zeigt sich von einer sehr ordentlichen Seite. Die in Zell am Ziller (Zillertal Arena) sparen wir uns nach der Mittelstation, denn vor allem ganz unten schaut es nicht mehr wirklich nach Genuss aus.

Die Aussichten

Die gute Nachricht: Es bleibt wenigstens erst einmal halbwegs kühl. Die Temperaturen bleiben konstant unter Null und in den nächsten Tagen gesellt sich auch wieder Neuschnee dazu. Wohin die Reise diesen Winter noch geht und ob noch ein paar Powdertage dazukommen? So richtig weiß das wohl nur Frau Holle.


Letzte Änderung: 22. August 2016

Kommentar verfassen

Mit einem Klick akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen